Projekt Beschreibung

Über die Zusammenarbeit

Stadtmarketing Bocholt

Mit über 500.000 Besuchern zählt die Bocholter Kirmes zu den größten und schönsten Volksfesten im Westmünsterland. Über 300 Schausteller machen die Bocholter Kirmes zu einem großen Erlebnis.

Sie macht einfach Spaß – nicht nur den Besuchern aus der Region und den benachbarten Niederlanden, sondern auch den Schaustellern und dem Bocholter Stadtmarketing, obwohl solch eine Großveranstaltung alljährlich viel Arbeitszeit im Stadtmarketing-Team bindet und momentan mitten in den umfangreichen Vorbereitungen steckt. Eine komplette Infrastruktur mit Strom- und Wasserversorgung sowie eine veränderte Verkehrsführung wird geschaffen, das Sicherheitskonzept wird besprochen und die umfänglichen Werbemaßnahmen werden koordiniert.

Leistungen für den Klienten

Seit 2019 unterstützt die skeon digital GmbH die Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketing Gesellschaft Bocholt mbH & Co. KG bei den Auftritten der Bocholter Kirmes auf Social Media.

Neben der Contenterstellung, Beratung und Betreuung setzt die Bocholter Kirmes weitere Maßstäbe in der Online-Kommunikation. Um nur ein Beispiel zu nennen: Schätzungsweise 15 Prozent der Besucher kommen aus den Niederlanden. Umgehend wurde also eingeführt, dass alle Postings auf zwei Sprachen (Deutsch und Niederländisch) veröffentlicht werden.

Neben Social Media wurden auch erste GIFs erstellt. In Instagram Stories, WhatsApp-Chats oder auf Facebook wurden diese GIFs tausende Male genutzt und mehrere hundertausend Mal gesehen. Die Markenbekanntheit konnte dadurch enorm gesteigert werden.

Fazit

Bei diesem Projekt sind viele Parameter zu Beginn anders, als bei klassischen Unternehmensseiten. Monatelang wird auf ein Event hingefiebert, dass dann am dritten Wochenende des Oktobers seinen Höhepunkt findet. Auf Social Media wurde dieses betreut und begleitet. Während die Profile selber eine Follower-Steigerung von bis zu 50 Prozent verzeichnen konnten, wurden zehntausende Interaktionen ausgelöst, die dem Image der Bocholter Kirmes zu gute kommen.